Standpunkte & Kommentare

Hier finden Sie Standpunkte und Kommentare aus bereits veröffentlichten Eurailpress-Magazinen zu wichtigen Themen von Persönlichkeiten aus der Bahnbranche.

Prof. Dr. Jörn Pachl Leiter des Instituts für Eisenbahnwesen und Verkehrssicherung Technische Universität Braunschweig
Interview
"Human Factors rücken in den Fokus der Forschung"
Gastkommentar aus der ETR, Ausgabe 11/2014
Dr. Daniel Siedl Geschäftsführer Robel Bahnbaumaschinen GmbH
Interview
"Wie lange wollen wir noch so arbeiten?"
Standpunkt aus dem EI, Ausgabe 11/2014
Markus Hecht Direktor Institut für Land- und Seeverkehr Technische Universität Berlin
Interview
"Schienenverkehr quo vadis?"
Interview aus der ETR, Ausgabe 10/2014
Prof. Dr. Ronald Pörner Hauptgeschäftsführer Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.V.
Interview
"Spitzentechnologie für den Schienenverkehr als Exportschlager"
Kommentar aus der ETR, Ausgabe 9/2014
Dr. Michael J. Beck Leiter Fahrplan und Kapazitätsmanagement DB Netz AG
Interview
"Die Fahrplanung wird industrialisiert"
Statement aus der ETR, Ausgabe 7+8/2014
Prof. Dr.-Ing. Herbert Sonntag Leiter Verkehrslogistik, Technische Hochschule Wildau (FH), Vorstandsmitglied bei der Allianz pro Schiene
Interview
"Güterverkehr von der Straße auf die Schiene - Quo vadis?"
Statement aus dem EI, Ausgabe 8/2014
Rudolf Vienenkötter Geschäftsführer Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Vössing GmbH
Interview
"Neue Anforderungen an die Eisenbahningenieure"
Statement aus dem EI, Ausgabe 6/2014