Nachrichten - Allgemein

Bahnstrom: Alstom und DB Energie unterzeichnen Rahmenvertrag

05.08.2015

Share |

Die Schaltgerätekombination HYpact besteht aus Leistungsschaltern, Trennschaltern, Erdungsschaltern, Messwandlern und weiteren Komponenten. Foto: Alstom

Alstom und DB Energie haben einen Rahmenvertrag für die Lieferung und Inbetriebnahme der kompakten Schaltgerätekombination HYpact für Bahnstromanwendungen mit 16,7 Hz im Wert von 5 Mio. EUR unterzeichnet.
Der Rahmenvertrag hat eine Laufzeit von rund 1,5 Jahren. Im Frühjahr 2015 erfolgte die endgültige Betriebszulassung der Schaltgerätekombination HYpact durch das Eisenbahn-Bundesamt nach dem erfolgreichen Abschluss des Pilotbetriebs im Unterwerk Fronhausen. Auf der Basis eines harmonisierten Lastenheftes kann das HYpact-16,7 Hz nun auch in den Ländern Schweiz, Österreich, Norwegen und Schweden für Bahnstromanwendungen eingesetzt werden. Das HYpact-16,7 Hz ist eine Modifikation des langjährig erprobten HYpact für 50 Hz-Anwendungen. Es handelt sich dabei um eine für Freiluftanwendungen konzipierte, modulare und kompakte Schaltgerätekombination, die die Vorteile aus der Freilufttechnik mit der Technik der gasisolierten Schaltanlagen (GIS) kombiniert. Die Schaltgerätekombination in der 16,7 und 50 Hz-Anwendung wird am Standort Kassel entwickelt und gefertigt. (cm)