Nachrichten - Allgemein

DB Regio: Telematik soll 10 % Diesel einsparen

23.11.2017

Share |

Mechatroniker Marco Block aus Köln installiert ein Display im Führerstand eines Dieselfahrzeugs; Foto: DB AG/Heiko Kalreit

Die Ausrüstung von gut 1000 Dieselfahrzeugen von DB Regio mit Telematiksystemen zur Energieeinsparung hat begonnen.
Bis Ende 2018 sollen 90 % der Loks und Triebwagen entsprechend ausgestattet sein. Damit will der Konzern seinen Dieselverbrauch im Regionalverkehr um rund 10 % senken. Die Systeme erfassen, wann und wo wieviel Diesel während der Fahrt verbraucht wird. Die entsprechenden Daten werden zu Fahrempfehlungen verarbeitet und auf Displays im Führerstand angezeigt – wie bisher schon bei elektrischen Fahrzeugen üblich. Das Telematiksystem übermittelt die Daten auf zentrale Server, es werden monatliche Berichte für die Lokführer erstellt. In einem zweiten Schritt sollen die Daten mit Fahrempfehlungen gekoppelt und auf Displays angezeigt werden. Das Telematiksystem erfasst zudem Daten über den Instandhaltungs- und Betriebszustand sowie die Regelung von Vorheizanlagen und Klimatechnik. (cm)