Nachrichten - Allgemein

Deutsche Bahn: Berlin – Dresden wieder direkt

05.12.2017

Share |

Der ICE-S; Quelle: DB AG

Die direkte Strecke zwischen Berlin und Dresden ist ab Fahrplanwechsel (10.12.2017) wieder nutzbar.
Am 03.12.2017 erhielt die DB Netz die planmäßige Zustimmung des Inbetriebnahmeverantwortlichen zur Durchführung der Probefahrten auf der Strecke. Bis heute (06.12.2017) fährt der ICE-S mit maximal 160 km/h zwischen Wünsdorf und Elsterwerda. Am 05.12.2017 fuhr aus diesem Anlass ein IC2 als Sonderzug von Berlin nach Dresden. Auf 73 km in Brandenburg und 4 km in Sachsen wurden Gleise, Oberleitungen und Bahnsteige komplett neu gebaut, in Brandenburg wurden 18 Bahnübergänge aufgelöst. In Sachsen in Großenhain wurden 4 km neu gebaut, dabei wurden u.a. an einigen Stellen enge Kurven aufgeweitet, um künftig Tempo 200 fahren zu können. Die Strecke ist zwar für 200 km/h trassiert, wird aber bis Ende 2020 nur mit maximal 160 km/h befahren. Grund ist das noch fehlende Zugsicherungssystem ETCS. Die planmäßige Fahrzeit verkürzt sich zum Fahrplanwechsel nur um 4 Minuten. (cm)