Nachrichten - Allgemein

Kalifornien: Hochgeschwindigkeitsvertrag mit DB bewilligt

21.11.2017

Share |
Die California High-Speed Rail Authority hat die Auftragsvergabe für einen Early Train Operator an DB Engineering & Consulting USA genehmigt.
Der Betreiber wird die Behörde bei der Planung, dem Entwurf und der Umsetzung der ersten Hochgeschwindigkeitsbahn des Landes unterstützen. Der Vertrag wird leistungsbezogen sein und darf 30 Mio. USD für die erste Phase nicht übersteigen. Die amerikanische DB-Tochter fungiert als Hauptbetreiber (Lead Operator), die Deutsche Bahn AG als Garantiegeber. „Soweit wir wissen, ist der Ansatz, einen kommerziellen Betreiber in eine Entwurfsphase zu bringen, einzigartig für große Infrastrukturprojekte", so Dan Richard, Vorstandsvorsitzender der CHSRA. (wkz/as)