Nachrichten - Allgemein

Karlsruher Modell Zweisystem-Stadtbahnen: Betreiber wollen gemeinsam bestellen

09.11.2017

Share |

Tram-Trains der AVG; Foto: Karlsruher Verkehrsverbund

Eine Großbestellung von Zweisystem-Stadtbahnen statt Einzelaufträge, eine stellvertretende Zulassung statt Einzelverfahren: Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG), Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), Saarbahn Netz GmbH, Kasseler Verkehrs Gesellschaft, Schiene Oberösterreich, Erms-Neckar-Bahn und Regionaltangente West (Frankfurt/M) beabsichtigen, künftig gemeinsam Tram-Trains bei einem Hersteller zu beschaffen.
Den Unternehmen gemein ist das „Karlsruher Modell“ mit Zweisystem-Fahrzeugen für Straßenbahn- und Eisenbahn-Betrieb. Um dies weiterhin wirtschaftlich halten zu können, wurde die Projektgruppe „VDV TramTrain“ gegründet. „Idealerweise wollen wir im Herbst 2018 gemeinsam ausschreiben“, so Thorsten Erlenkötter von der federführenden AVG. Im Herbst 2021 solle das erste Fahrzeug ausgeliefert werden, Anfang 2024 die Serienauslieferung starten. Bis zu 300 Tram-Trains sollen aus heutiger Sicht bestellt werden. (as)