Nachrichten - Allgemein

Neuer Fern- und Regionalbahnhof Hamburg-Altona: EBA genehmigt Planfeststellungsunterlagen

03.01.2018

Share |

Neuer Fern- und Regionalbahnhof Hamburg-Altona; Quelle: DB AG

Die Deutsche Bahn hat den Planfeststellungsbeschluss vom Eisenbahn-Bundesamt (EBA) für den Bau des neuen Fern- und Regionalbahnhof Hamburg-Altona erhalten.
Die Verlegung des Fern-und Regionalbahnhofs von Altona nach Diebsteich kann somit weiter vorangetrieben werden. Die Hauptbaumaßnahmen sollen planmäßig in diesem Sommer beginnen. Die Inbetriebnahme des neuen Fern-und Regionalbahnhofs Hamburg-Altona ist für den Jahreswechsel 2023/2024 vorgesehen. Der neue Bahnhof wird sechs Fernbahngleise und zwei S-Bahngleise an vier Bahnsteigen haben. Im Zusammenhang mit der Verlegung plant die ProHa Altona GmbH & Co. KG ein Joint Venture, bestehend aus der Procom Invest GmbH und der Haspa Projektentwicklungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH, die Realisierung eines Gebäudekomplexes mit zwei Hochhäusern und einer integrierten Empfangshalle für den neuen Bahnhof. Der weitere Zeitplan für das Gebäudeensemble sieht vor, dass in diesem Frühjahr zunächst ein architektonischer Realisierungswettbewerb ausgelobt wird. Auf den bisher noch genutzten Bahnhofsflächen will die Stadt Hamburg rund 1900 Wohnungen bauen. (cm)