Nachrichten - Allgemein

ÖBB-Fernverkehrsausschreibung: Siemens zieht Einspruch zurück – Verfahren läuft wieder

05.10.2017

Share |
Siemens hat seinen Einspruch im Vergabeverfahren der ÖBB für neue Fernverkehrswagen zurückgezogen.
Dies erfuhr die Tageszeitung Der Standard. Die ÖBB können nun mit Bombardier und Siemens weiter verhandeln. Es seien Kompromisse bei technischen Details gefunden worden, so dürfe der Wagenkasten des Schlafwagens schwerer sein, als die ÖBB zunächst gefordert hatte. Weiter sei es aber Bombardier erlaubt, das Joint Venture mit CRRC als Zulieferer zu nutzen. Die ÖBB wollen einen Rahmenvertrag abschließen mit einer ersten Tranche aus acht Tageszügen mit je neun Reisezugwagen und 13 Nachtzügen mit je sieben Schlaf- beziehungsweise Liegewagen vorwiegend für den Italienverkehr. (cm)