Nachrichten - Allgemein

Preissenkungen und leichte Preiserhöhung

14.09.2017

Share |

Von links Oberbürgermeister Peter Feldmann, RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat und Landrat Ulrich Krebs. Copyright: Alex Schwander; Foto: RMV

Der Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV) wird zum 01.01.2018 die Tarife um durchschnittlich 1,5 %. erhöhen.
Dies hat der Aufsichtsrat des RMV am 12.09.2017 beschlossen. Laut RMV ist dies „die niedrigste Fahrpreiserhöhung seit Gründung des Verkehrsverbundes im Jahr 1995“. Weiter wurde eine Deckelung der Tarifanpassung für die kommenden drei Jahre um durchschnittlich maximal 1,5 % pro Jahr festgelegt. Der neue Tarif sieht aber auch Fahrpreissenkungen im Stadttarif von Frankfurt vor. Dies gilt beispielsweise für Tageskarten, Seniorenkarten und auch Einzelfahrscheine. In Mainz und Wiesbaden sinkt nur der Preis der Tageskarten. Eine Preissenkung gibt es auch beim Grundpreis des Tarifes RMVsmart.