Nachrichten - Allgemein

Regionalverkehr Thüringen: Studie zur Netzoptimierung vorgestellt

10.08.2017

Share |
Wie kann die Bahninfrastruktur und der Integrale Taktfahrplan (ITF) 2030 aussehen.
Mit dieser Frage befassten sich die Studie „Netzoptimierungsplan / Zielkonzept Integraler Taktfahrplan (ITF) 2024/2030”, die das Land Thüringen gestern (09.08.2017) vorgestellt hat. Ziel der Studie ist es, die Handlungsoptionen frühzeitig zu identifizieren. Dabei müsse beachtet werden, so Infrastrukturministerin Birgit Keller (Die Linke), dass die Mitte-Deutschland-Verbindung elektrifiziert sei und das wohl im nächsten Jahrzehnt die Züge mit Neigetechnik nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Die von der Studie vorgeschlagenen Angebotskonzeptesollen nun in Workshops öffentlich diskutiert werden. (cm)