Nachrichten - Allgemein

SBB: Moderne Simulatoren für Zugverkehrsleiter

15.09.2009

Künftiger Ausbildungs- und Arbeitsplatz für Zugverkehrsleiter; Foto: Funkwerk

Ab 2017 soll der Verkehr der SBB nur noch von vier Betriebszentralen aus gesteuert werden. Daher investiert die Bahngesellschaft in moderne Schulungssimulatoren für die Betriebsführung.

Die Zugverkehrsleiter (ZVL) werden künftig am Arbeitsplatz und unter realistischen Betriebsbedingungen ausgebildet. Bis 2012 wird für 7 Mio. CHF ein neues Lern- und Trainingssystem entwickelt. Das bisherige ZVL-Ausbildungskonzept basiert auf einem Schulungssimulator mit einer fiktiven Schulungsumgebung. Funkwerk IT aus Kiel ist mit der Entwicklung des neuen Lern- und Trainingssystems (LTS) beauftragt worden. Die LTS-Anlagen werden Bestandteil der neuen Betriebszentralen und ermöglichen Schulungen direkt am Arbeitsplatz der ZVL. Die ersten Pilotanwendungen des LTS sind Ende 2010 möglich; ab Ende 2012 ist das LTS voll funktionsfähig. (cm)