Nachrichten - Allgemein

Siemens/Bombardier: Kaeser verzögert Neugründung der Bahnfirmen

07.08.2017

Share |
Die geplante Neugründung zwei Bahnunternehmen von Bombardier und Siemens wird nicht so schnell erfolgen.
Siemens-Vorstandschef Josef Kaeser hat diese auf einer Telefonkonferenz am Donnerstag (03.08.2017) gebremst. „Natürlich wird man eine starke Nummer zwei bauen müssen”, sagte er, „aber ich würde nicht darauf wetten, dass es schnell geht”. Das Geschäft von Siemens in dem Bereich sei „in gutem Zustand”. Zuvor war durchgesickert, dass der Aufsichtsrat von Siemens am Mittwoch (02.08.2018) die Fusion beschließen sollte, was aber vertagt wurde. Der Aufsichtsrat beschloss aber, das Mandat von Kaeser (60) bis zur Hauptversammlung 2021 zu verlängern. (cm)