Nachrichten - Bahnbetrieb

Österreich: Zweite Westbahn-Linie auf neuem Weg durch Wien

11.09.2017

Share |

Ab Dezember ist Westbahn zwischen Wien und Salzburg im Halbstundentakt unterwegs; Foto: Westbahn

Der private österreichische Fernzugbetreiber Westbahn ist ab Dezember 2017 nicht mehr stündlich, sondern im Halbstundentakt zwischen Wien und Salzburg unterwegs – auf zwei unterschiedlichen Linienführungen in Wien.
Während „WESTgreen“ wie bisher vom Westbahnhof über Hütteldorf fährt, startet die neue Linie namens „WESTblue“ am Praterstern und fährt entlang der S-Bahn-Stammstrecke mit Halten an den Wiener Stationen Mitte, Rennweg, Quartier Belvedere, Hauptbahnhof und Meidling Richtung Salzburg. Der Westbahn-Fuhrpark wächst derzeit von sieben auf 17 Stadler-Triebzüge, die Zahl der Mitarbeiter in den nächsten Monaten von rund 250 auf 400. Mit den täglich 31 statt 16 Zugpaaren sollen 2018 über 7 Mio. Zugkilometer gefahren werden.