Nachrichten - InnoTrans News

Glas Trösch: Komplexere Formgebung und Material-Kompatibilität

02.08.2016

Share |

GFK-Rahmensystem für Frontscheiben

Das Austauschen einer defekten Windschutzscheibe, die direkt im Fahrzeugkopf eingeklebt ist, ist nicht nur aufgrund der langen Trocknungszeit der Klebematerialien äußerst zeit- und kostenintensiv.
Zur Optimierung der Unterhaltsarbeiten und damit der Reduktion von Stillstandzeiten sind innovative Lösungen gefragt. In gemeinsamer Entwicklung mit ihren Kunden hat die Glas Trösch AG Rail ein Rahmensystem aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für Frontscheiben entwickelt. Diese Neuheit wird erstmals auf der InnoTrans 2016 ausgestellt und kann sowohl am Stand des Schweizer Unternehmens in Halle 1.1 als auch im Freigelände angeschaut werden. Die neue Lösung des Ausstellers aus glasfaserverstärktem Kunststoff hat mehrere Vorteile gegenüber den bisherigen Rahmenlösungen. So ist eine komplexere Formgebung möglich, das Gewicht fällt geringer aus und es besteht eine Material-Kompatibilität zum GFK-Kopf und zur Glasscheibe. Weitere Infos...

Halle 1.1, Stand 411