Nachrichten - Politik

2. Stammstrecke München: Bayern will mehr investieren als geplant

09.07.2015

Share |

2. Stammstrecke München; Foto: DB Netze

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz des bayerischen Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) mit Bahnvorstand Dr. Volker Kefer am 06.07.2015 ging es um die Kostenentwicklung und -übernahme der 2. Stammstrecke in München.
Herrmann machte deutlich, dass er bereit sei, mehr als bisher geplant für den Ausbau zu zahlen. Allerdings wollte er dafür eine sachgerechte Kostenermittlung der DB über das Projekt. Die DB will dazu noch in diesem Jahr mit den ersten Ausschreibungen beginnen. Liegt diese vor, wird die bayerische Regierung über die Durchfinanzierung entscheiden. Eine finanzielle Beteiligung des Bundes muss dazu ebenfalls gegeben sein. Diese hatte Verkehrsminister Alexander Dobrindt bisher befürwortet. Mit einer Entscheidung wird frühestens im zweiten Quartal 2016 gerechnet. (tm)