Nachrichten - Technik

Sachsen: Elektrifizierung der Bahnstrecke Chemnitz – Leipzig erfolgt über Bad Lausick

09.04.2013

Die DB Netz AG und das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr haben am 06.04.2013 mit der Streckenführung über Bad Lausick die Vorzugsvariante für Ausbau und Elektrifizierung der Bahnstrecke Chemnitz – Leipzig festgelegt.

Fernverkehrszüge können beide Städte auf dieser Strecke in rund 50 Minuten miteinander verbinden und hätten Anschlüsse zu den übrigen Fernverkehrslinien im Leipziger Hauptbahnhof. Den Vertrag zur vorlaufenden Variantenauswahl wurde am 04.01.2013 unterzeichnet. Die konkrete Planungsvereinbarung soll bis Mitte 2013 unterzeichnet werden, die Vorplanung einschließlich einer belastbaren Kostenschätzung im Sommer 2014 vorliegen. Die Linke in Sachsen kritisiert, dass dem Konzept fahrgastfreundliche Umsteigeverbindungen an den Zwischenhalten Bad Lausick und Geithain nach Borna und Grimma fehlten. Sie hätte eine Streckenführung über Borna und Geithain mit Erweiterung des Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes bevorzugt. (wkz/cm)