Nachrichten - Technik

Stadler: Erster bimodaler Flirt vorgestellt

19.06.2017

Share |

Der Flirt für die Region Valle d’Aosta mit zwei antrieben; Foto: Stadler

Stadler präsentierte am 15.06.2017 in Bussnang den ersten bimodalen Flirt – bestimmt für die Region Valle d’Aosta.
Das Fahrzeug ist für elektrifizierte Strecken mit 3 kV DC und für nichtelektrifizierte mit einem dieselelektrischen Antrieb ausgerüstet. Die maximale Radsatzlast beträgt nur 18 t. Das dreiteilige Fahrzeug weist ein begehbares Powermodul auf, das die zwei Deutz-V8-Dieselmotoren (Euro lllb), den Tank und weitere Antriebsausrüstung aufnimmt. Das Fahrzeug ist 66.8 m lang, 2.82 m breit und 4.12 m hoch. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt im elektrischen Betrieb 160 km/h und im dieselelektrischen Modus 140 km/h. Das erste Fahrzeug wird im Mai 2018 den kommerziellen Betrieb auf der Strecke Aosta – Turin aufnehmen. (cm)