Nachrichten - Wirtschaft & Unternehmen

Siemens: Mobility glänzt im ersten Quartal

01.02.2018

Share |
Siemens hat am 31.01.2018 die Zahlen vom 1. Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 (01.10.2017 bis 31.12.2017) veröffentlicht.
Beim Gesamtkonzern ist der Auftragseingang um 14 % auf 22,5 Mrd. E und der Umsatz um 3 % auf 19,8 Mrd. EUR gestiegen. Das Ergebnis des Industriellen Geschäfts nahm um 14 % auf 2,2 Mrd. E ab – laut Siemens in „erster Linie“ wegen eines sehr starken Rückgangs bei Power and Gas, der die herausragende Leistung in den kurzzyklischen Geschäften und bei Mobility überwog. Die Ergebnismarge des Industriellen Geschäfts sank von 13,2 % in Q1 2017 auf nunmehr 11,0%. Der Gewinn nach Steuern stieg um 12 % auf 2,2 Mrd. EUR. Bei Mobility stieg das Quartalsergebnis um 38 % von 163 Mio. EUR auf 226 Mio. EUR. Der Auftragseingang stieg von 2,162 Mrd. EUR auf nun 3,219 Mrd. EUR (+49 %), der Umsatz um 21 % von 1,806 Mrd. EUR auf 2,180 Mrd. EUR. Die Marge stieg von 9,0 % auf 10,4 %. Die positive Entwicklung habe sich „in allen Geschäften“ gezeigt, so der Konzern. Bedeutende Vertragsabschlüsse habe es in Israel für Nahverkehrszüge (900 Mio. EUR) und Reisezugwagen in den USA gegeben. (cm)