SIGNAL+DRAHT – Profil

Führend in Leit- und Sicherungstechnik

Seit ihrer Gründung im Jahre 1906 ist die Fachzeitschrift SIGNAL+DRAHT Wegbereiterin und Begleiterin moderner Signal-, Kommunikations- und Informationstechnologie im Schienenverkehr.

Heute ist sie anerkanntermaßen das international führende Fachmedium. Weltweit informieren sich Ingenieure, Fach- und Führungskräfte über folgende Fachbereiche:

  • Signal- und Sicherungstechnik
  • Telekommunikation
  • Betriebsleittechnik
  • Verkaufs- und Informationstechnik im Schienenfern- und -nahverkehr

Die Zeitschrift erscheint komplett auf Deutsch und Englisch. Seit nunmehr 15 Jahren veranstaltet SIGNAL+DRAHT zudem den jährlichen, internationalen Kongress, zu dem regelmäßig über 300 internationale Teilnehmer kommen.

Der Fachbeirat von SIGNAL+DRAHT setzt sich zusammen aus den führenden Persönlichkeiten der gesamten Schienenverkehrswirtschaft und spiegelt damit ein Who's Who der Bahnbranche wider.

Werfen Sie hier einen Blick ins Heft / Please have a look in our magazine!


Leader in command, control and safety technology

Ever since it was founded in 1906, the specialist magazine SIGNAL+DRAHT has been a pioneer and companion of modern signalling, communication and information technologies in the field of transport by rail.

Today, it is recognised as the leading international publication in this sector. It is a valuable source of information for engineers, professionals and managers throughout the world with interests in the following topics:

  • signalling and safety installations
  • telecommunications
  • command and control equipment
  • sales and information systems for long-distance and short-distance railway operations

The magazine is published in German and English throughout.
For more than 15 years, SIGNAL+DRAHT has been staging an annual, international congress regularly attended by over 300
international participants.

SIGNAL+DRAHT’s international advisory panel is comprised of leading personalities from the entire railway industry and is thus a reflection of who’s who in rail.