ApS/BGL: Truck2Train für den Intermodal-Verkehr gestartet

Die Allianz pro Schiene und der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) wollen gemeinsam den Kombinierten Verkehr (KV) von Bahnen und LKW stärken.

Dafür starten sie gemeinsam das vom Bundesverkehrsministerium (BMVI) mit rund 200.000 EUR geförderte Projekt Truck2Train, das vor allem kleinen und mittleren Transporteuren den Zugang zur Schiene erleichtern soll. Damit diese in die Lage versetzt werden, am KV teilzunehmen, benötigen sie also sowohl Informationen als auch Dienstleistungen zur Bewältigung der logistischen Herausforderungen. Genau hier setzt das Projekt Truck2Train an. Beide Partner wollen dazu auch Anforderungen an digitale Einstiegsportale erarbeiten. Im Dialog mit führenden Branchenvertretern erstellen die Verbände Handlungsempfehlungen, um die multimodale Transportplanung zu erleichtern und mehr Verkehr auf die Schiene zu verlagern. (cm)

Bahn Manager
Artikel Redaktion bahn manager
Artikel Redaktion bahn manager