BEG/Expressverkehr München – Prag: Statt Allgera fährt Alex/Länderbahn weiter

Die Länderbahn/Alex wird auch künftig die Expresszüge München – Prag (RE 25) fahren.

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft erteilte am 28.09.2022 diesen Zuschlag für das Los 2 im Vergabeverfahren Regionalverkehr Ostbayern Übergang. Das Unternehmen betreibt damit ab Dezember 2023 bis voraussichtlich Dezember 2027 weiterhin die Linie mit den bisherigen Fahrzeugen. Dann soll zusammen mit Tschechien eine Neuvergabe mit Neufahrzeugen und einer längeren Laufzeit erfolgen. Zum Dezember 2023 erfolgt aber eine Trennung der Linien RE 2 und RE 25, die dann nicht mehr in Schwandorf zusammengeführt werden. Die Hofer Linie übernimmt dann DB Regio. Die ÖBB-Tochter Allegra musste aus formalen Gründen aus dem Vergabeverfahren ausgeschlossen werden (Rail Business 30/22), dabei hatte Die Länderbahn den Nachprüfungsantrag gestellt. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress