Bahnausbau München – Lindau: 10 Abschnitte planfestgestellt – Baubeginn 2018

Ende März 2018 sollen die Hauptbaumaßnahmen für die Elektrifizierung der Bahnstrecke München – Memmingen – Lindau (ABS 48) beginnen.

Dies teilte die Deutsche Bahn mit, nachdem das Eisenbahn-Bundesamt für weitere fünf Planfeststellungsabschnitte (PFA) das Baurecht erteilte. Insgesamt liegt jetzt für zehn Abschnitte das Baurecht vor:
• Geltendorf – Kaufering (PFA 1 und 2)
• Buchloe – Türkheim (PFA 3 und 4)
• Stetten – Sontheim (PFA 5.1 und 6)
• Tannheim – Leutkirch (PFA 9, 10 und 11)
• Bahnhof Kißlegg (PFA 13)
Den Erlass der Planfeststellung in den Abschnitten zwischen Türkheim und Stetten (PFA 5), zwischen Sontheim und Memmingen (PFA 7) sowie zwischen Memmingen und der bayerisch – baden-württembergischen Landesgrenze (PFA 8) hat das EBA laut DB bis Jahresende 2017 in Aussicht gestellt. Mit der Inbetriebnahme im Dezember 2020 soll die Fahrzeit zwischen München und Zürich um rund eine Stunde verkürzt werden. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress