Polen: PKP Intercity beantragt 15 Strecken im Open Access

PKP Intercity hat beim polnischen Amt für Eisenbahnverkehr UTK Anträge auf Open-Access-Zugang für 15 Inlandsstrecken eingereicht.

Der polnische Fernverkehrsbetreiber könnte bei offenem Zugang Schienenpersonenverkehre ohne öffentlichen Dienstleistungsvertrag betreiben. Das UTK prüft, ob der neue Verkehr das wirtschaftliche Gleichgewicht eines öffentlichen Dienstleistungsauftrags gefährdet. Für 14 Strecken lautet der Antrag auf fünf Jahre, für eine Verbindung auf vier Jahre (Streckenliste im Netz). (wkz)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress