Schweiz BLS: Spatenstich für Umbau der Werkstätte Spiez

Künftiges BLS-Werk Spiez; Foto: BLS AG

Mit einem symbolischen Spatenstich hat die Schweizer Bahngesellschaft BLS am 07.11.2017 den Startschuss zur Modernisierung ihrer Werkstätten in Spiez gegeben.

Das Bundesamt für Verkehr hatte den zwei Jahre dauernden, rund 80 Mio. CHF (69 Mio. EUR) teuren Um- und Ausbau im September bewilligt. Die Arbeiten, die u. a. zwei lange Hallen und eine neue Waschanlage umfassen, starten zum Jahresende. Ab 2020 werden dort Fahrzeugreinigung, Wartungsarbeiten und kleine Reparaturen durchgeführt. Die schwere Instandhaltung, die teilweise noch in Spiez angesiedelt ist, wird im BLS-Werk Bönigen konzentriert. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress