Slowakei: ŽSR sucht Betreiber für KV-Terminal Žilina

Wie angekündigt (Rail Business 48/17) hat die slowakische Infrastrukturgesellschaft ŽSR jetzt die erwartete Ausschreibung (TED: 2017/S 226-471727) zum Betrieb des Kombiverkehrsterminals Žilina gestartet.

Aufgabe des Betreibers wird es sein, das Terminal für 30 Jahre zu betreiben und dessen Kapazitäten allen Marktteilnehmern diskriminierungsfrei zur Verfügung zu stellen. Das Terminal bleibt dabei Staatseigentum, und die erhobenen Handlinggebühren müssen marktgerecht sein. Die jährliche Pachtgebühr für das Terminal ist Ausschreibungsgegenstand, ihre Mindesthöhe wurde von der ŽSR auf rund 348.000 EUR festgelegt. Die Angebotsfrist in der Ausschreibung endet am 22.01.2018. (nov-ost/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress