Alstom: Tochter Aptis vor der Schließung

Elektrobus von Aptis; Quelle: Alstom

Der Elektrobushersteller Aptis, ein Alstom-Unternehmen mit Sitz in Hangenbieten (Bas-Rhin), wird die Produktion der E-Busse einstellen.

Das Geschäft soll bis zum ersten Quartal 2022 abgewickelt werden. Die Geschäftsführung spricht von zu wenigen Aufträgen in dem wettbewerbsintensiven Markt. Aptis, von Alstom vor knapp drei Jahren gekauft, war die Elektrobus-Sparte von NewTransLohr. Bislang konnten erst 87 Busse verkauft werden, 25 sind bereits nach Frankreich und Spanien ausgeliefert. 50 folgen noch für die RATP und zwölf für Toulon. 141 Mitarbeiter will Alstom an anderen Standorten im Konzern unterbringen, etwa zwanzig Mitarbeiter verbleiben im Unternehmen, um die Fahrzeuge zu warten. Die Gewerkschaft CGT wirft Alstom dagegen „schlechtes Management“ vor. Die Busse seien zu teuer und eine neue Generation, die angekündigt worden sei, gebe es bis heute nicht. (wkz/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress