AVG: Ausschreibung zwei unterschiedlicher Dual-Mode-Lokomotiven

Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) will zwei unterschiedliche Dual-Mode-Lokomotiven beschaffen.

Die entsprechenden Ausschreibungen wurden jetzt veröffentlicht. In einem Verfahren geht es um eine Streckenlokomotive mit Diesel- und Oberleitungsbetrieb. Hier soll die E-Leistung bei „mindestens“ 2000 kW liegen und die Dieselleistung bei 850 kW. Die AVG erwartet auch ein Angebot zur Instandhaltung. Die Lok soll im Güterverkehr der AVG eingesetzt werden.
Bei der zweiten Lok handelt es sich um eine Rangierhybridlokomotive (Batterie - und Dieselbetrieb), die auch auf den NE-Strecken genutzt werden soll. Die Leistung muss bei 700 kW am Rad beim kombinierten Betrieb liegen. Der Batteriespeicher (Li-Ionen-Akku) muss „mindestens“ eine Kapazität vom 170 Ah bei 600V Nennspannung aufweisen. Für die Verhandlungsverfahren sind die Teilnahmeanträge bis zum 12.01.2022 zustellen. Die Lieferungen sollen im Februar 2024 erfolgen. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress