Baden-Württemberg: Alstom liefert 130 Doppelstock-Regionalzüge

Quelle: Alstom

Das Land Baden-Württemberg hat den Großauftrag über 130 Doppelstockzüge für den regionalen Bahnverkehr an Alstom vergeben.

Der Auftragswert für den Kauf und die Instandhaltung über 30 Jahre beträgt rund 2,5 Mrd. EUR. Das Vergabeverfahren ist abgeschlossen und den Zuschlag erhält die Firma Alstom. Die Inbetriebnahme soll im Dezember 2025 mit der Inbetriebnahme von „Stuttgart 21“ erfolgen. Die Coradia Stream HC sind für 200 km/h ausgelegt. Sie sollen im Großraum Stuttgart auf den Strecken in Richtung Karlsruhe, Pforzheim, Heilbronn, Schwäbisch-Hall, Aalen, Friedrichshafen/Lindau und Tübingen sowie Horb/Rottweil und der Schnellfahrstrecke Stuttgart – Ulm nach und nach eingesetzt werden. Die vierteiligen Fahrzeuge bestehen aus je zwei Doppelstock-Steuerwagen und zwei einstöckigen Triebwagen mit insgesamt 380 Sitzplätzen. Sie haben eine Länge von 106 m und können in Vierfach-Traktion verkehren. Im Rahmen des Projekts „Digitaler Knoten Stuttgart“ bekommen die Fahrzeuge die dann aktuelle Version von ETCS L2. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress