Bayern/BEG: Agilis bekommt Zuschlag Regensburg/Donautal

Der Zuschlag beim SPNV-Netz Regensburg/Donautal konnte am 17.05.2021 rechtverbindlich erteilt werden, wie die BEG (Bayerische Eisenbahngesellschaft) mitteilte.

Der Zuschlag zog sich hin, weil DB Regio einen Nachprüfungsantrag gestellt hat (Rail Business 18/21). Damit betreibt die Agilis Eisenbahngesellschaft weiterhin den Regionalverkehr auf der Donautalbahn zwischen Ulm, Ingolstadt und Regensburg sowie auf der Strecke Neumarkt – Regensburg – Plattling. Ab Ende 2024 übernimmt Agilis auch die RE-Verbindung Nürnberg – Regensburg, die derzeit noch von DB Regio betrieben wird. Die Inbetriebnahme erfolgt in zwei Stufen im Dezember 2022 und im Dezember 2024. Der Vertrag endet im Dezember 2036. Die Verkehrsleistungen der ersten Betriebsstufe wird Agilis mit den Gebrauchtfahrzeugen vom Typ Coradia Continental des Herstellers Alstom erbringen, die bereits heute auf den Strecken unterwegs sind. Für die neue RE-Linie Nürnberg – Regensburg – Plattling der zweiten Betriebsstufe hat Agilis vierteilige Neufahrzeuge des Typs Mireo von Siemens angeboten. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress