BMVI/BEV: Bund bietet Kommunen Bahngrundstücke als Bauland an

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) bietet den Kommunen 77,4 ha mögliches Bauland für bezahlbaren Wohnraum an.

Dafür hat das BMVI die Liegenschaften des Bundeseisenbahnvermögens (BEV) von der Projektgemeinschaft GseProjekte – Büro für Regionalentwicklung und BFR – Büro für Regionalplanung analysieren lassen. Das Dossier benennt 13 Grundstücke in den Ländern Bayern (Dingolfing, Kirchseeon, Weiden), Berlin (Köpenick), Brandenburg (Cottbus, Falkensee, Panketal), Nordrhein-Westfalen (Arnsberg, Duisburg 2x), Rheinland-Pfalz (Landau), Sachsen (Delitzsch) und Sachsen-Anhalt (Halle). Die Kommunen können die Flächen verbilligt kaufen, sofern darauf sozialer Wohnungsbau entsteht. Derzeit werden fast alle Flächen gewerblich genutzt, viele parallel auch mit Kleingärten. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress