Brandenburg: Zwei Vergabeverfahren für Netz Nord-Süd 2

Das Land Brandenburg hat die Bekanntmachung zur geplanten Ausschreibung der SPNV-Leistungen im Netz Nord-Süd 2 (NOS2) geändert.

Wie bereits in der ursprünglichen Ankündigung vorbehalten, werden die Auftraggeber für die Leistungen auf den Linien RE3, 4 und 5 einerseits sowie RE9 und RB66 andererseits zwei separate Vergabeverfahren durchführen (TED: 2021/S 090-234372). Die Leistungen umfassen ca. 12 Mio. Zugkm p. a. auf den Linien RE3 Stralsund/Schwedt–Berlin–Lutherstadt Wittenberg, RE4 Stendal–Berlin–Falkenberg (Elster), RE5 Rostock/Stralsund–Neustrelitz–Berlin–Ludwigsfelde, RE9 Grenze DE/PL–Angermünde–Berlin und RB66 Grenze DE/PL–Angermünde. (as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress