Brenner-Basistunnel: Tunnelbau erreicht Staatsgrenze

TBM Serena erreicht nach 14 Kilometer und 3,5 Jahren Vortrieb den Brenner; Quelle: BBT SE

Erstmalig wird mit dem Tunnelvortrieb im Projekt Brenner-Basistunnel (BBT) der Brenner erreicht. Diesen historischen Schritt beging die Brenner Basistunnelgesellschaft BBT SE am 24.11.2021 feierlich.

Die Tunnelbohrmaschine „Serena“ wurde dafür angehalten. Im Mai 2018 begann die TBM „Serena“ im Erkundungsstollen des BBT die Arbeit, um einen 14 km langen Abschnitt auf Südtiroler Seite durchzuörtern. Das Baulos Mauls 2-3, in welchem die TBM „Serena“ ihre Arbeit verrichtet hat, ist in Bezug auf die zu schaffenden Tunnelkilometer die größte Baustelle des BBT-Projekts. Rund 65 km werden hier zwischen der Ortschaft Mittewald und der Staatsgrenze am Brenner ausgebrochen. Insgesamt umfasst das Tunnelsystem des BBT ca. 230 Tunnelkilometer. Davon sind 147 km ausgebrochen: 52 km Eisenbahntunnel, 54 km Erkundungsstollen, 41 km sonstige Tunnelbauwerke. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress