Bundestag: Verkehrsausschuss befasst sich mit Nachtzügen

Der Verkehrsausschuss des Bundestages wird sich in seiner nächsten Sitzung am 31.05.2017 auch mit dem Thema „Nachtzug“ befassen.

Es liegen ihm zwei konkurrierende Anträge vor: von den Linken vom März und von den Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD aus der vergangenen Woche. Die Linke will u.a. erreichen, dass die Bundesregierung dafür sorgt, dass die DB AG wieder Nachtzüge fahren lässt. Weiter soll dieser Verkehr kostenmäßig entlastet werden (Mehrwertsteuer, Trassenpreise), zudem soll ein Konzept für den künftigen Nachtverkehr erarbeitet werden. Die Koalitionsfraktionen wollen dagegen, dass sich der Bund auf EU-Ebene für Rahmenbedingungen einsetzt, die bestehende administrative, technische und wettbewerbliche Hemmnisse eines grenzüberschreitenden Schienenpersonenverkehrs abbauen. Weiter soll die DB dazu gebracht werden, nicht mehr benötigtes Rollmaterial anderen Nacht- bzw. Autozugbetreibern anzubieten. Weiteres Ziel ist ein europaweit einheitliches Buchungssystem für Nachtzüge, welches Fahrkarten der jeweiligen Länder integriert. (cm)

 

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress