DB Netz: Projektsteuerung für Ausbau Leipzig – Chemnitz vergeben

Die DB Netz AG hat die Projektsteuerung für das Vorhaben „Ausbau und Elektrifizierung der Eisenbahnverbindung Leipzig – Chemnitz“ vergeben. Auftragnehmer sind die kvin Ingenieurgesellschaft mbH und die IGS Ingenieure GmbH & Co. KG.

Der Vertrag wurde am 12.11.2021 unterzeichnet. Der betrachtete Planungsabschnitt der Elektrifizierung und des Streckenausbaus ist wie folgt gegliedert:
• Nordabschnitt, Strecke 6366 von km 0,000 bis km 43,759 Leipzig – Geithain
• Südabschnitt, Strecke 6385 von km 24,849 bis km 61,731 Geithain – Chemnitz.
Dabei soll die Leistungsstufe 1 – Projektvorbereitung mit Grundlagenermittlung und Vorplanung – bis Ende 2023 bearbeitet werden; die Leistungsstufe 2 – Entwurfs- und Genehmigungsplanung – kann optional getrennt für beide Abschnitte vergeben werden und soll dann bis Mitte 2026 (Nordabschnitt) oder Ende 2025 (Südabschnitt) bearbeitet werden. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress