Deutsche Bahn: Vorstand verzichtet auf Boni

Der Vorstand der Deutschen Bahn wird 2021 keine variablen Vergütungen (Boni) erhalten.

Das geht aus einem Schreiben des Vorstands an Aufsichtsratschef Michael Odenwald hervor, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Damit wird einer Forderung des Bundestagshaushaltsausschusses nachgegangen. Dieser hatte den Verzicht im Gegenzug für geplante finanzielle Stützung des Konzerns verlangt. Laut dpa will der Konzernvorstand erreichen, dass auch die Vorstände der Tochterunternehmen auf diese Zahlungen verzichten. Bereits im November hatte der Vorstand angekündigt, auch die Bezüge von rund 5500 leitenden Angestellten und außertariflich Beschäftigten 2021 nicht zu erhöhen. Dies soll Einsparungen von rund 180 Mio. EUR in 2021 bringen, im Vorjahr waren es laut Konzernvorstand sogar 194 Mio. EUR. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress