Deutsche Bahn: Weniger Reisende – mehr Güter

Im rsten Halbjahr 2021 fuhren weniger Personen mit der DB als im Vorjahreszeitraum; Foto: DB AG

Im ersten Halbjahr 2021 konnte die Deutsche Bahn weniger Reisende als im Vorjahr begrüßen - transpoertiert aber mehr Güter.

So nutzten deutschlandweit rund 480 Millionen Reisende die Züge der Deutschen Bahn. Im Vorjahreszeitraum waren es noch rund 663 Millionen. Vor der Pandemie waren es im ersten Halbjahr 2019 noch über eine Milliarde Fahrgäste. Die Nahverkehrstochter DB Regio beförderte in den ersten sechs Monaten 2021 rund 27 % weniger Menschen als im Vorjahreszeitraum. Besonders groß war der Rückgang bei den Reisenden im Fernverkehr: –33,7 Prozent. Hier fuhren statt 41,0 Millionen nur 27,2 Millionen Personen mit. Allerdings hat laut Konzern Inzwischen Auslastung und Buchungen spürbar angezogen. Im zweiten Quartal 2021 liegen die Reisendenzahlen um 50 % oberhalb des Vorjahres. DB Cargo schaffte bei den Transportmengen die Wende zum Wachstum. Sie legte bei der Verkehrsleistung gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 um 12,6 % auf 43,0 Mrd. tkm zu, parallel stieg die Transportmenge um 11,7 % auf 115,1 Mio. t zu. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress