Einzelwagenverkehr: DB Cargo sucht Nähe zu Wettbewerbern

Eine neue Kooperation will den Einzelwagenverkehr in Deutschland stärken. Beteiligt sind die DB Cargo und elf Wettbewerbsbahnen.

Das „Netzwerk Zukunft Einzelwagenverkehr" läuft federführend über den Branchenverband VDV und wird vom Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) unterstützt. Künftig sollen erforderliche Daten standardisiert ausgetauscht werden. Verkehrsforscher Christian Böttger von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin ist skeptisch, ob das Kalkül aufgeht. Kooperationen seien immer gut, sagte er. Die Frage bleibe, warum das nicht schon längst geschehen sei. „Der Einzelwagenverkehr hat fundamentale Probleme, und ich glaube nicht, dass die sich damit von allein lösen lassen.“ Mitglieder des Netzwerkes sind die Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG), Bentheimer Eisenbahn (BE), Chemion, DB Cargo, Duisport Rail, Flex Bahndienstleistungen, Kreisbahn Siegen-Wittgenstein (KSW), Mindener Kreisbahnen (MKB), Rheincargo (RHC), Rheinhafen Krefeld, Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) und Westfälische Landes-Eisenbahn (WLE). (kl/ici/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress