Europa-Vergleich: Deutschland fällt bei Elektrifizierung zurück

Bei der Elektrifizierung liegt Deutschland mit einem Anteil von 61 % am staatlichen Eisenbahnnetz laut einem Vergleich des Verkehrsbündnisses Allianz pro Schiene (ApS) deutlich hinter Nationen wie Schweiz, Belgien, Niederlande oder Schweden.

Diese erreichen Werte zwischen 75 und 100 %. Deutschland erzielt zudem kaum Fortschritte: Nach den Berechnungen der ApS steigerte die Bundesrepublik von 2009 bis 2019 den Anteil der Gleise mit Fahrleitung um nur zwei Prozentpunkte. Die EU insgesamt erreichte dagegen ein Plus von vier Prozentpunkten. „Andere Länder setzten im Schienenverkehr voll auf klimafreundliche E-Mobilität. Deutschland zögert und zaudert“, kritisiert ApS-Geschäftsführer Dirk Flege. Die künftige Bundesregierung müsse endlich handeln. Konkret fordert Flege, das Planungsrecht zu vereinfachen, so dass die Elektrifizierung vorhandener Strecken kein vollständiges Planfeststellungsverfahren mehr erfordere. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress