Finanzhilfen für DB: Bei Verhandlungen mit der EU zeichnet sich „Branchenlösung“ ab

Konzernzentrale der Deutschen Bahn AG am Potsdamer Platz in Berlin (Bahntower); Quelle: DB AG /Volker Emersleben

Bei den Verhandlungen zwischen der Bundesregierung und der EU-Kommission über milliardenschwere Finanzhilfen für die DB zum Ausgleich pandemiebedingter Verluste sind offenbar wesentliche Fortschritte erzielt worden.

Das meldet DPA heute (20.04.2021) unter Berufung auf Regierungskreise. Demnach werde eine „Branchenlösung“ angestrebt, von der auch die Wettbewerber der DB profitieren sollen. Im Zentrum stehe eine Senkung von Trassenpreisen etwa im Schienengüterverkehr. Im Gegenzug solle es bei der geplanten Eigenkapitalerhöhung des Bundes für die DB keine Wettbewerbsauflagen für den bundeseigenen Konzern mehr geben. (as)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress