Frankreich: Finanzierung der LGV Montpellier – Perpignan

Für den ersten Abschnitt (Phase 1) der künftigen Schnellfahrstrecke LGV Montpellier – Perpignan (Ligne Nouvelle Montpellier Perpignan/LNMP) steht die Finanzierung vor dem Durchbruch.

Die Unterzeichnung der Absichtserklärung zur Finanzierung betrifft den Abschnitt zwischen Montpellier und Béziers, für den die Baukosten auf 2,04 Mrd. EUR geschätzt werden. Der Staat wird, wie die örtlichen Gebietskörperschaften, je 40 % übernehmen, die restlichen 20 % sollen aus EU-Mitteln kommen. Die Gesamtkosten für die LNMP werden auf 6,12 Mrd. EUR geschätzt. Bis zum 27.01.2022 läuft noch die öffentliche Anhörung. Die Gemeinnützigkeitserklärung muss dann innerhalb von 18 Monaten erfolgen. (wkz/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress