Griechenland: Neue Bahnbauprojekte in Vorbereitung

CEO Christos Vinis von ErgOSE, der für Neu- und Ausbauprojekte zuständigen Tochter der griechischen Eisenbahn OSE, berichtete beim Athener Investmentforum über aktuelle und künftige Projekte.

In den vergangenen zwei Jahren wurden sieben Projekte über 515 Mio. EUR auf den Weg gebracht, u. a. die Weiterführung und Elektrifizierung der normalspurigen Peloponnesbahn bis Rio sowie die Elektrifizierung der Strecken Volos–Larissa und Paleopharsalos–Kalambaka in Thessalien. Für die nächsten Jahre sind fünf Projekte mit einem Volumen von 3,3 Mrd. EUR in Vorbereitung. Dazu gehören die Anbindung der Häfen Patras, Lavrio, Rafina und des Piers 6 in Thessaloniki sowie die „Eastern Rail Egnatia" Thessaloniki–Kavala–Toxote mit dem Ausbau der Bestandsstrecken bis Ormenio (bulgarische Grenze). OSE, ErgOSE und die griechische Regierung wurden von der EU-Kommission erheblich unter Druck gesetzt, effektiver ihre Vorhaben umzusetzen. (jos/as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress