Großbritannien: RailAdventure steigt mit schnellen Dieselloks bei Hanson & Hall ein

Zwei HST-Triebköpfe im Design von Rail Adventure; Foto: Rail Adventure

Die RailAdventure GmbH, die u. a. Versuchs- und Überführungsfahrten neuer Schienenfahrzeuge für Fahrzeughersteller durchführt, tritt in den britischen Markt ein.

Das Münchner Unternehmen hat dazu am 19.04.2021 einen Partnerschaftsvertrag mit Hanson & Hall Rail Services unterzeichnet und die Beschaffung von acht Diesellokomotiven Class 43 bekannt gegeben. Sie sind für den Einsatz in Großbritannien vorgesehen. Hanson und Hall wird künftig unter dem Namen „Hanson & Hall Part of the RailAdventure Group“ operieren. Aus den acht Loks sollen drei Doppeleinheiten gebildet werden, zwei Class 43 dienen als Ersatzteilspender. Ursprünglich setzte British Rail die zwischen 1975 und 1982 gebaute Class 43 vor den rund 200 km/h schnellen Hochgeschwindigkeitszügen „IC 125“ ein. Zwei Loks wurden bereits in den Farben von RailAdventure vorgestellt. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress