Gutachten: Verkehrsverbund Westmecklenburg brächte viele Vorteile

Die Gründung eines Verkehrsverbunds in der Region Westmecklenburg wäre sinnvoll und machbar. Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten.

Dieses wurde heute, 23.09.2021, in Schwerin von Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Christian Pegel, Schwerins Oberbürgermeister sowie den Landräten der Kreise Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim vorgestellt. Ein gemeinsamer Tarif und noch besser abgestimmte Angebote würden den Fahrgästen viele Vorteile bringen und Synergieeffekte zwischen den Verkehrsunternehmen und Aufgabenträgern schaffen, betonte Pegel. Stimmen die Gremien der Landeshauptstadt und der Landkreise einem gemeinsamen Verbund zu, sollen die ÖPNV-Aufgabenträger und die Verkehrsunternehmen die Gründung gemeinsam vorantreiben. (as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress