Hafen Hamburg: Kattwyk-Bahnbrücke bleibt gesperrt

Im Dezember 2020 begann der Probebetrieb bei der neuen Katwykbrücke, die nun gesperrt wurde; Foto: C. Müller

Die Hamburger Hafenverwaltung HPA musste am Dienstagabend (27.07.2021) einräumen, dass sich die vollständige Freigabe der neuen Kattwykbrücke verzögern wird.

Der Grund dafür ist ein „Materialschaden“ an einem nicht näher beschriebenen Bauteil. Der aktuelle Schaden wurde der HPA zufolge am 23.07.2021 im Rahmen des „kontinuierlichen Monitorings“ festgestellt. Seit Dezember 2020 läuft der Probebetrieb der Brücke. Nach Feststellung des Schadens entschied man bei der HPA, den Probebetrieb bis auf Weiteres einzustellen und die Brücke in der „gesicherten oberen Endlage“ festzulegen, um den Schiffsverkehr zu ermöglichen. Laut HPA sind im Tagesmittel etwa bis zu 15 Güterzüge sowie bis zu zehn Rangierfahrten betroffen. (eha/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress