Hasselt–Maastricht Belgien verabschiedet sich von Tramplänen

Vor über zehn Jahren wurden im belgischen Hasselt bereits die ersten Gleise verlegt, nun hat sich Flandern aus Kostengründen von den Straßenbahnplänen verabschiedet und will stattdessen eine hochwertige Busverbindung nach Lanaken und Maastricht (NL) einrichten.

Die Schnellstraßenbahn war Teil des „Spartakus-Plans“, der den Bau von drei Tramstrecken von Hasselt ausgehend vorsah. Bei den zwei anderen Strecken hatte sich das flämische Verkehrsministerium bereits zuvor auf einen Busverkehr umentschieden. (jb/as)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress