HGK: Neue Netzleitzentrale fertiggestellt

Innenansicht der neuen Netzleitzentrale; Foto: HGK

Kurz vor Weihnachten wurde offiziell die neue Netzleitzentral der HGK in Hürth-Kendenich in Betrieb genommen.

Sie gehört dem Geschäftsbereich Infrastructure & Maintenance und überwacht den Betrieb der Stadtbahnlinien 7, 16, 17 und 18 sowie alle Güterzug-Bewegungen im HGK-Netz. Das Netz umfasst 254 km Gleis, 627 Signalen, 302 Weichen und 76 Bahnübergänge. Die HGK hat rund 4,1 Mio. EUR investiert. In der neuen Zentrale mit zehn Arbeitsplätzen sind die Funktionen der bisherigen Stellwerke Köln-Niehl und Köln-Bickendorf sowie Frechen, Vochem und Wesseling zusammengezogen worden. Neben dem Bestandsgebäude wurde ein Anbau auf Stelzen errichtet, darunter befinden sich Parkplätze, die zum Teil mit Stromladesäulen ausgestattet werden. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress