Karlsruhe: Hitzeschäden an Tram- und Stadtbahngleisen – Vergussmasse ausgetreten

Am 15.06.2021) musste aufgrund von an den Gleisen austretendem teerartigem Vergussmaterial der komplette Tram- und Stadtbahnbetrieb in Karlsruhe und Umgebung eingestellt werden. 

Die Säuberungsarbeiten an den Gleisen und Fahrzeugen, an denen unter anderem das THW beteiligt ist, führten auch heute zu gravierenden betrieblichen Einschränkungen. Nach Angaben der Badischen Neuesten Nachrichten waren Bahnfahrer gestern gegen 16.30 Uhr darauf aufmerksam geworden, dass Material, das zwischen Straße und Gleis vergossen ist, auf die Schienen geraten war und von dort an den Rädern auf den Schienen verteilt wurde. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) stellten daraufhin ihren Tram- und die Albtal Verkehrs-Gesellschaft (AVG) ihren Stadtbahnbetrieb ein. Auf eine Rail-Business-Anfrage zur genauen Ursache und möglichen Präventionsmaßnahmen gegen ein erneutes Auftreten des Problems äußerten sich die Verkehrsbetriebe bis Redaktionsschluss nicht. (jgf)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress