Keolis: VRR stimmt für Fortführungsvertrag

Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) eine langfristige Weiterführung der Zusammenarbeit mit Keolis Deutschland bekannt gegeben hat, bestätigt nun auch der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) eine Einigung.

Im Zuge der Einigung kam es zu einer Neugestaltung der bisherigen Verkehrsverträge, dabei haben sich NWL, VRR und Keolis auf eine gesonderte Regelung zur Fortführung der Zusammenarbeit geeinigt. Auf Basis der vereinbarten Eckpunkte werden zunächst bis Ende dieses Jahres vertragliche Anpassungen im Rahmen des Projekts „Verkehrsvertrag 2.0“ ausgestaltet. Dies betrifft insbesondere die drei neuralgischen Punkte Personalkosten, verkehrliche Auswirkungen durch Baumaßnahmen und Pönalen aufgrund von extern verursachten Störungen. Auch der VRR bestätige zudem den Verkauf von Keolis Deutschland zum Ende dieses Jahres. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress