Kombiverkehr: Deutliche Zuwächse im nationalen und internationalen Verkehr

Wichtiger Eckpfeiler der Kombiverkehr KG heute und in Zukunft: Die Schnellumschlaganlage MegaHub Hannover Lehrte; Quelle: Kombiverkehr

Im Geschäftsjahr 2021 hat die Kombiverkehr KG mit einem Zugewinn in Höhe von 9,3 % insgesamt 937.959 Lkw-Sendungen (1,88 Mio. TEU) bzw. 22,16 Mio. t brutto (+9,2 %) auf der Schiene befördert.

Bei einer mittleren Transportentfernung der Sendungen von 833 km hat sich die Leistung um 10,2 % auf 18,46 Mrd. tkm verbessert. National wurden 190.521 Einheiten befördert, ein Zuwachs um 15,4 %. Das Aufkommen im internationalen Verkehr stieg um 7,9 % von 693.021 Sendungen im Jahr 2020 auf 747.438 Sendungen im Jahr 2021. Mit ausschlaggebend waren unter anderem die Neuverkehre auf dem Korridor Deutschland/Benelux – Italien via Schweiz sowie die neuen Routingmöglichkeiten über die Schnellumschlaganlage MegaHub Lehrte. Einen Rückgang um 2,3 % gab es dagegen im Verkehr von und nach Nordeuropa.Die Gesellschaft erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 421,9 Mio. EUR. Ab Herbst 2022 soll das neue Kundenportal DXI den Zugang vereinfachen. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress