Koralmtunnel: Arge Porr/Rhomberg Bahntechnik gewinnt Folgeauftrag

Gute Grundlage für den Folgeauftrag: Die Baustelleneinrichtungsfläche am Koralmtunnel, die Rhomberg Bahntechnik und die PORR auch für die bahntechnische Ausrüstung nutzen wird; Foto: Rhomberg Bahntechnik GmbH

Die Arge-Partner Porr Bau GmbH und Rhomberg Bahntechnik GmbH haben den Zuschlag für den Folgeauftrag „GU2-TA“ erhalten.

Damit sind sie nicht nur für die Errichtung und Inbetriebnahme der Festen Fahrbahn (FF) zuständig sondern auch für sämtliche weitere Baumaßnahmen bis hin zur Inbetriebnahme des 33 km langen Koralmtunnels. Porr übernimmt diesmal die kaufmännische Geschäftsführung, den technischen Lead hat Rhomberg Bahntechnik. Konkret wird die Arge bis zur Inbetriebnahme der Strecke Ende 2025 die gesamte bahntechnische Ausrüstung des Infrastrukturprojekts verantworten und ausführen. Dies umfasst sämtliche Kabelbauleistungen, die Telekommunikation, Energie- und Sicherungstechnik, maschinellen Anlagen sowie Bauleistungen wie etwa Durchbrüche oder Metallbau. Das Auftragsvolumen liegt bei rund 110 Mio. EUR. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress